Richtig üben!

So viel Spaß die Musik auch macht, üben ist anstrengend.
Kaum ein Kind möchte immer von alleine lieber üben anstatt mit Freunden zu spielen. Das ist normal und kein Zeichen von Desinteresse.
Bitte helfen Sie Ihren Kindern die Zeit zum Üben zu finden und effektiv zu nutzen, damit sie angespornt von ihren Erfolgen immer selbstständiger Spaß am Üben finden.
Genauso wie bei den Hausaufgaben, ist sinnvoll tägliche Übezeiten festzulegen.
Diese Zeiten sollten nicht genau während der Lieblingssfernseherie o.ä. sein, damit das Üben keine mißliebige Konkurrenz wird.
Um die Zeit nicht zu verpassen kann z.B. ein Wecker gestellt werden der die Anfangs -und Endzeit an- bzw. abklingelt.
Um die Bewegungsabläufe zu trainieren ist es sinnvoll täglich mind. 20-30 Minuten zu üben.
Wenn die Zeit einmal knapp ist, reichen auch 10 Minuten, aber das Instrument sollte täglich einmal gespielt werden.
Bei Kindern bis 12 Jahren sollten Sie als Eltern beim Üben dabei sein, freundlich achtgeben, daß alle Aufgaben wie im Unterricht besprochen richtig ausgeführt werden.
Beginnen Sie das Üben immer mit Aufwärmungen z.B. den Tonleitern und einem oder zwei einfachen, bekannten Stücken, bevor Neues ausprobiert wird.
Achten Sie dabei bitte auf die richtige Ausführung zB. die Handhaltung.
Das gemeinsame Singen der Lieder macht ebenfalls viel Spaß, motiviert ihr Kind und bereichert vielleicht sogar das gesamte Familienleben.
Das Ausfüllen der Übetabelle gibt Ihnen und Ihrem Kind einen guten Überblick über die Erfolge und motiviert zum Weiterüben.
Für gutes Üben können Sie ihr Kind mit kleinen Überraschungen (zB Sammelbilder, Wünschen o.ä.) belohnen.
Sie werden staunen, wie schnell Ihr Kind vorwärts kommt, Spaß beim Spielen hat und wie selbstverständlich das Üben so in den Tagesablauf integriert werden kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.